Schule A-Z

A dresse

Wichlinghofer Grundschule, Vinklöther Mark 11, 44265 Dortmund,
Tel. 0231 / 460325, www.wichlinghofer-grundschule@stadtdo.de

A nfang

Ab 7.40 Uhr wird Ihr Kind auf dem Schulhof beaufsichtigt. Der Unterricht beginnt um 8.00 Uhr. Die Kinder begeben sich klassenweise ins Schulgebäude.

A usflüge

Ausflüge sind ein wichtiger Bestandteil des Schullebens.

B etreuung

Wir betreuen Ihr Kind flexibel in der Zeit von 7.15 bis 16.00 Uhr. Der Mitgliedsbeitrag beträgt zur Zeit € 40,00/Monat. Ihr Kind kann auf Wunsch in der Zeit von 13.30 bis 14.15 Uhr an von Ihnen festgelegten Wochentagen am warmen Mittagessen inkl. Dessert teilnehmen (die Kosten können Sie in der Betreuung erfragen, Tel. 39 51 085). In den Sommerferien bieten wir eine zweiwöchige Ferienbetreuung an.

C omputer

Die Kinder lernen nach Möglichkeit ab dem 1. Schuljahr den Umgang mit dem Computer. Im Vordergrund steht das Arbeiten mit Lernprogrammen, später auch die Recherche zu Unterrichtsthemen im Internet. Hierfür stehen im Computerraum 25 Computer zur Verfügung.

D anke

Danke für die großartige Unterstützung aller Beteiligten. Die Zusammenarbeit zwischen Eltern, Lehrern, Betreuern, Förderverein und TuS Wichlinghofen macht uns stark.

E lternsprechtage

Pro Schulhalbjahr ist ein Elternsprechtag vorgesehen. Sie erhalten jeweils Einladungen. Außerhalb der Sprechtage können Sie nach Bedarf mit allen Lehrerinnen zusätzliche Termine vereinbaren.

E ntschuldigung

Bei Krankheit Ihres Kindes sollten Sie die Schule umgehend telefonisch benachrichtigen. Es genügt die mündliche Nachricht. Bei Krankheit ab drei Tagen benötigt die Schule eine schriftliche Entschuldigung.

F örderverein

Engagierte Eltern haben einen Förderverein gegründet. Durch die Unterstützung des Vereins konnte die Ausstattung der Wichlinghofer Grundschule verbessert werden.

F rühstück

Vor der großen Hofpause frühstücken die Kinder in Ruhe in der Klasse.

G ottesdienst

Wir nehmen regelmäßig mit allen Schülern der Schule an ökumenischen Gottesdiensten teil. Selbstverständlich gibt es auch einen Einschulungsgottesdienst.

H ausaufgaben

Hausaufgaben ergänzen die Arbeit der Schule. Die Kinder sollten sie selbständig erledigen. Wenn Ihr Kind in Klasse 1 und 2 länger als 30 Minuten und in Klasse 3 und 4 länger als 60 Minuten arbeitet, sollten Sie mit der Klassenlehrerin darüber sprechen.

H ausschuhe

Da wir auf Sauberkeit Wert legen, trägt jedes Kind in den Klassenräumen Hausschuhe, die in der Schule aufbewahrt werden.

H itzefrei

Steigt das Thermometer im Sommer in den Klassenräumen auf mehr als 27 Grad Celsius, wird das Arbeiten unerträglich. An solchen Tagen werden die Lehrer mit den Kindern auf den Schulhof gehen und dort schattige Plätze aufsuchen.

K ollegium

Klasse 1 Frau Nähle

Klasse 2 Frau Zimmermann

Klasse 3 Frau Kontas

Klasse 4a Frau Becker

Klasse 4b Frau Klein

Fachlehrerin Frau Coerdt

Fachlehrerin Frau M. Zimmermann

Fachlehrerin Frau Kuchmann-Zeising

Förderlehrerin Frau Clemens-Wienand

Lehramtsanwärterin Frau Hanke

Schulleiterin Frau Klein

K lassenfahrten

Im Laufe der Grundschulzeit Ihres Kindes findet mindestens einmal eine mehrtägige Klassenfahrt statt.

M ülltrennung und -vermeidung

Um die Umwelt zu schonen gibt es an unserer Schule neben der Restmüll- ,Wertstoff- und Altpapiertonne einen Sammelbehälter für leere Druckerpatronen und Tonerkatuschen, sowie ausgediente Handys.

N euigkeiten

Neuigkeiten erfahren Sie jederzeit über das ‚Postfach‘. Das Postfach ist eine Klarsichthülle, die Ihr Kind in der roten Mappe (für Deutsch) in der Schultasche hat.

P ause

In der Pause gelten aus Sicherheitsgründen besondere Regeln, die mit den Kindern besprochen werden. Bei Regen spielen die Kinder in den Klassen oder unter dem Regendach.

R egeln

Das Zusammenleben in einer großen Gemeinschaft ist nur möglich, wenn sich jeder an die gemeinsam mit den Kindern erarbeiteten Regeln (Kinderschulregeln)hält.

S chulhausmeister

Unser Schulhausmeister heißt Herr Pawlowski. Er ist in der Zeit von 7.15 bis 16 Uhr zu erreichen unter der Rufnummer 0231- 46 03 25 oder 0171 / 21 27 862.

S ekretariat

Im Sekretariat arbeitet Frau Topp. Sie ist jeweils Dienstags und Freitags von 7.30 bis 10.30 Uhr anwesend.

T heater

Mindestens einmal pro Jahr besuchen unsere Schüler ein Theaterstück in deutscher oder englischer Sprache.

U nterrichtsausfall

Wir sind darum bemüht, keinen Unterricht ausfallen zu lassen. Sollte es unvermeidlich sein, werden Sie rechtzeitig darüber informiert.

V ersicherung

Auf dem direkten Schulweg und bei Schulveranstaltungen ist Ihr Kind unfallversichert. Sollten Sie mit Ihrem Kind wegen eines Schulunfalls einen Arzt aufsuchen, bitten wir um umgehende Information der Klassenlehrerin.

W ettbewerb

Wir nehmen an verschiedenen Wettbewerben teil (Literatur, Mathematik, Lesen).

Z eugnis

In Klasse 1 und 2 erhalten die Kinder am Ende des Schuljahres ein Berichtszeugnis.  In Klasse 3 gibt es nach jedem Halbjahr ein Zeugnis mit Bericht und Zensuren.  Auf dem Halbjahreszeugnis der Klasse 4 stehen Noten und die begründete Empfehlung für den Besuch einer weiterführenden Schule. Am Ende der 4. Klasse erhält das Kind ausschließlich Noten.